Neueinstufung der Kfz-Typklassen

Neueinstufung der Kfz-Typklassen

Im kommenden Jahr gibt es im Bereich der Kfz-Versicherung eine Änderung, die für zahlreiche Autofahrer sehr interessant sein dürfte. Konkret geht es dabei um die Neueinstufung der Kfz-Typklassen, die vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft vorgeschlagen wurde. Schätzungsweise wird rund ein Viertel aller Versicherten von dieser Neueinstufung der zahlreichen Modelle in eine andere Typklasse betroffen sein. Dabei wird davon ausgegangen, dass die Veränderung für 14 Prozent der Autofahrer steigende Versicherungsprämien zur Folge haben wird.

Sowohl in der Kfz-Haftpflichtversicherung als auch in der Kaskoversicherung basieren alle Versicherungstarife unter anderem auf der Typklasse, die ein wesentlicher Aspekt bei der Festsetzung des Beitrages ist. Daher sollten alle Versicherungsnehmer prüfen, ob aufgrund der Veränderungen eventuell eine Kündigung des Anbieters sinnvoll sein kann. Dies trifft nicht nur auf die normale Autoversicherung zu, sondern gilt möglicherweise ebenfalls für die Oldtimer-Versicherung, eine Flottenversicherung oder auch für Besitzer eines Youngtimers. Zwar werden voraussichtlich alle Versicherer die Typklassen-Änderungen vornehmen, aber eine Beitragserhöhung ist natürlich keineswegs zwingend.

2016-07-08T14:33:09+00:00