Gebrauchtwagen richtig versichern!

Gebrauchtwagen richtig versichern!

Im kommenden Frühjahr werden wieder zahlreiche Verbraucher über den Kauf eines Neu- oder Gebrauchtwagens nachdenken. Ein wichtiges Thema ist in diesem Zusammenhang insbesondere beim Erwerb von Gebrauchtwagen die richtige Versicherung.

Bei der Kfz-Versicherung sollte differenziert werden, ob ein Neu- oder Gebrauchtwagen zu versichern ist. Dabei geht es nicht nur um den Vergleich der verschiedenen Versicherungstarife, sondern es ist wichtig, die passende Absicherung zu wählen. Grundsätzlich stehen neben der Kfz-Haftpflichtversicherung als Pflichtversicherung entweder eine Teil- oder einer Vollkaskoversicherung zur Wahl.

Derartige Überlegungen sind im Bereich der Oldtimer-Versicherung nicht unbedingt notwendig. Es ist nämlich empfehlenswert, dass nahezu jeder Oldtimer aufgrund des meistens höheren Wertes über eine Vollkaskoversicherung geschützt wird. Bei allen anderen Gebrauchtfahrzeugen, die nicht über eine Oldtimer-Versicherung abgedeckt werden, sollte im Detail geschaut werden, ob die Teilkasko- oder die Vollkaskoversicherung die sinnvollere Variante ist. Die Kfz-Versicherung sollte vor allem dann eine Vollkaskoversicherung beinhalten, falls das Fahrzeug entweder einen hohen Wert hat oder es sich um ein relativ neues Auto handelt. Der Versicherungstarif sollte demnach zur Situation des Versicherungsnehmers passen.

Im Gegensatz zur Oldtimer-Versicherung, bei der im Prinzip alle Fahrzeuge über die Vollkaskoversicherung geschützt werden, kommt bei „gewöhnlichen“ Gebrauchtwagen häufig auch die Teilkaskoversicherung als Kfz-Versicherung infrage. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn das Fahrzeug bereits etwas älter ist oder es sich schlichtweg wirtschaftlich nicht lohnen würde, den deutlich höheren Beitrag einer Vollkaskoversicherung zu zahlen. Unabhängig von der gewählten Variante ist es stets zu empfehlen, die Versicherungstarife zu vergleichen, um einen günstigen Anbieter zu finden.

2018-04-24T14:19:41+00:00